In 61 Städten startet vom 26. auf 27. September nachtfrequenz15 – Nacht der Jugendkultur. An einzelnen Orten startet die nachtfrequenz auch schon früher. Das Programm werdet ihr ab Mitte August hier vorfinden.

 

Auf www.nachtderjugendkultur.de findet ihr immer das aktuellste Update zur nachtfrequenz15. Kann ja sein, dass sich kurzfristig noch etwas ändert oder noch weitere Aktionen hinzukommen.

 

Unter facebook.com/nachtfrequenz könnt ihr direkt auf Infos zu den einzelnen Veranstaltungen zurückgreifen, sie kommentieren und an eure Freunde weiterleiten. 

 

Achtung!

Nicht vergessen! Bei einigen Veranstaltungen und Workshops ist die Teilnehmerzahl begrenzt oder eine Voranmeldung erforderlich! Kümmert euch rechtzeitig, das erspart Ärger und Frust.

 

Ein Gemeinschaftsprojekt

nachtfrequenz15 – Nacht der Jugendkultur ist ein Gemeinschaftsprojekt der Städte und Gemeinden: Bergheim, Bergisch Gladbach, Bergkamen, Bielefeld, Bochum, Bönen, Bonn, Bottrop, Breckerfeld, Büren, Castrop-Rauxel, Datteln, Dörentrup, Dorsten, Dortmund, Dülmen, Düsseldorf, Ennepetal, Erkrath, Essen, Euskirchen, Extertal, Fröndenberg, Gelsenkirchen, Gladbeck, Hagen, Hamm, Hattingen, Herne, Herten, Hilchenbach, Holzwickede, Iserlohn, Kalletal, Kamen, Köln, Korschenbroich, Krefeld, Kreuztal, Leverkusen, Lüdenscheid, Meschede, Mettmann, Minden, Monheim, Oberhausen, Paderborn, Ratingen, Recklinghausen, Schermbeck, Schmallenberg, Schwerte, Selm, Siegen, Solingen, Sundern, Unna, Vlotho, Werne, Wetter, Witten

 

nachtfrequenz15 – Nacht der Jugendkultur findet mit Unterstützung der Landesarbeitsgemeinschaften der Kulturellen Jugendarbeit und der Jugendkunstschulen Nordrhein-Westfalens statt.

 

Unsere Förderer
nachtfrequenz15 - Nacht der Jugendkultur findet im Rahmen der Initiative Jugendkulturland NRW statt und wird unterstützt vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.